Ralfs VW-TeileMeine Firma

 

Mein Fuhrpark

Schon als Jugendlicher entwickelte ich eine Vorliebe für Oldtimer - speziell die der 50er Jahre. Mir gefielen die Karosserieformen, an denen sich die Designer damals ausgetobt haben.

"Kondensationskern" des heutigen Fahrzeugbestands war mein erstes Auto - ein orangefarbener VW 1200 von 1972. Dem folgten zunächst weitere Käfer aus den 70er Jahren und schließlich auch Kübelwagen.

Aber ich habe auch andere Autos "ausprobiert", z.B. einen B-Kadett und mehrere Wartburgs, von denen ich ja immer noch einen besitze und der sogar zu meinen Lieblingsautos gehört.

Viele Leute wundern sich über so viele Autos, die man doch gar nicht gleichzeitig fahren könne. Aber sie selbst besitzen viele CDs, die sie auch nicht gleichzeitig hören können. Außerdem dient jedes Auto einem anderen Zweck, so wie jeder Mensch auch mehrere Paar Schuhe für verschiedene Anlässe besitzt.

Übrigens: ich hatte noch nie ein modernes Auto! Und das wird auch so bleiben. Denn ich finde: moderne Autos sind reparaturunfreundlich, häßlich, teuer und vor allem seelenlos.

VW 181 (Kübelwagen)
    Der Reisewagen

1. VW 181 (Kübelwagen)

Baujahr 1976.
Mein Gelände- und Reiseauto (Portugal, Alpen, Türkei, Libyen...). Umgebaut auf Pendelachse, größere Räder, höhergelegt, Zusatztank, optimierter Motor, Zyklon-Luftfilter, Sandblechhalter usw. Die Karosserie ist allerdings nach einem schweren Unfall in Libyen etwas krumm.

Lesen Sie doch auch den Reisebericht von meiner Kübeltour in Afrika.

VW Transporter T2
      Der stilechte Lastenesel

2. VW Transporter T2

Baujahr 1979.
"Großraumpritsche", Kaufpreis DM 50. Im Sommer 1996 aufwendig restauriert, war absolut schrottreif(!). Die unteren 30 cm der Karosserie sind fast rundum neu, 90 Bleche bis 1,5 m Länge mußten eingeschweißt werden. Seitdem hasse ich Autos mit selbsttragender Karosserie noch mehr...

VW 181 (Kübelwagen)
   Der Edelkübel

3. VW 181 (Kübelwagen)

Baujahr 1970.
Schwarz-weiße Kuh-Lackierung.
Mein Sonntags-Kübel. Im Winter 97/98 aufwendig restauriert mit Karosserie-Abheben. Diesen Kübel fährt inzwischen mein Bruder.

VW 1200 Export (Käfer)
   Der Oldie-Käfer

4. VW 1200 Export (Käfer)

Baujahr 1960.
Re-Import aus Italien (1993), war 26 Jahre abgemeldet und daher traumhaft gut erhalten, sorgfältig teilrestauriert 1993-95, (fast) ungeschweißt, rostfrei, weitgehend 1. Lack, umfangreiches, seltenes Zubehör, funktionstüchtige Winker. Inzwischen wegen zu großem Fuhrpark verkauft, bleibt aber zunächst hier stehen als Bestandteil meines Autolebens.

Beachten Sie auch die Oldie-Käfer-Fotogalerie in der Rubrik "Unterhaltung".

VW 1300 Ex-Automatic
   Der Winterkäfer

5. VW 1300 Ex-Automatic (Käfer)

Baujahr 1969 (AU-frei!).
Habe ich einst für den Rallye-Einsatz fahrwerksmäßig auf Kübelwagen, getriebemäßig auf Schaltung und motormäßig auf 1600/50 PS umgebaut. Aus Kosten- und Zeitgründen und mangels Kaufinteresse in der Tuning-Szene fahre ich ihn nun als Winterauto. Nein, die Karosserie ist nicht wirklich toll, daher ist er dafür nicht zu schade. Er wird auch regelmäßig gründlich entrostet! Versprochen! Um die kalte Jahreszeit gut zu überstehen, habe ich ferner eine Standheizung installiert. Ein winziges bißchen Warmduscher ist man halt doch...

Wartburg 311 de Luxe
  Der Oldtimer

6. Wartburg 311 de Luxe

Baujahr 1959.
50er-Jahre-Oldtimer haben mir schon immer sehr gut gefallen. Nach der "Wende" boten sich zu niedrigstem Preis (hier: DM 400) Gelegenheiten, sehr gut erhaltene zu erwerben - warum nicht in Form eines Wartburg?

Schauen Sie sich auch die die Wartburg-Galerie in der Rubrik "Unterhaltung" an.

Saporoshez 968 S
  Der Exot

7. Saporoshez 968

Baujahr 1973.
Für ausgefallene Autos habe ich eine besondere Schwäche. Viel mehr noch als schon der Kübelwagen fällt dieser ukrainische Kleinwagen mit luftgekühltem V4-Motor im Heck und kyrillisch beschriftete Armaturen darunter. Erstens fährt so einen wirklich nicht jeder und zum anderen macht das Improvisieren und Tüfteln Spaß. Denn: Ersatzteile gibt es für den hierzulande kaum.
Auch ihn habe ich wegen zu großem Fuhrpark inzwischen abgegeben, nämlich an meine Freundin, die ähnliche Schwächen hat...
 

 

zur Heimseite (Homepage)
VW Teilehandel
Meine Firma
Philosophie
Geschichte
Fuhrpark
Rat und Tat
Unterhaltung
Ansichtskarten
Kontakt
 Home | E-Mail | Impressum | Datenschutz | Copyright   
zuletzt geändert am 12.12.2013